Aktion „Ihr seid das Salz der Erde“ gestartet

Die Lüneburger Sülfmeisterin Anabel I. und Hauptpastor Alexander Röder

v.l.n.r.: Michael Batz (Theatermacher), Igor Zeller (Komponist), Michael Kutz (Geschäftsführer Stiftung St. Michaelis), Sülfmeisterin Anabel I., Heike Lamschus (Deutsches Salzmuseum), Hauptpastor Alexander Röder

Hauptpastor Alexander Röder hat die Aktion „Ihr seid das Salz der Erde“ gestartet und bei der Lüneburger Sülfmeisterin Anabel I. Michel-Salz bestellt, das im Gottesdienst am Pfingstsonntag mit Salz aus aller Welt zum Salz der Erde gemischt werden wird.

„Mit der Aktion „Ihr seid das Salz der Erde“ erinnert die Hauptkirche St. Michaelis im Jahr des 500. Reformationsjubiläums an Martin Luther, der mutig verkündet hat, was er für wahr und wesentlich hielt: Durch den Glauben ist jeder Mensch frei und einzig an Gott gebunden. Aus dieser Glaubensfreiheit heraus sind wir aufgerufen, tatkräftiges und würzendes Salz für unseren Nächsten und die Welt zu sein“, erklärte Hauptpastor Alexander Röder.

500 Pfund Michel-Salz werden am 18. Mai auf traditionelle Weise im Deutschen Salzmuseum in Lüneburg gesiedet, am 26. Mai auf einen historischen Salzewer verladen und auf der Elbe am 29. Mai nach Hamburg gebracht. Für elf Tage wird dann ein Salzberg im Altarraum des Michel aufgeschüttet, der das Pfingstfest am Michel unter das Thema „Ihr seid das Salz der Erde“ stellt. Im Pfingstgottesdienst am 4. Juni wird das Michel-Salz mit den Salzspenden aus aller Welt zu Salz der Erde vermischt. Anschließend wird das Salz der Erde gegen Spende an Michelbesucher aus aller Welt abgegeben. Aus den Spenden werden Michel-Projekte finanziert, die mit tatkräftigem Glauben die Welt „würzen“.

Bereits im Februar hatte die Stiftung St. Michaelis dazu aufgerufen, Salz von Freunden zu erbitten. Bislang sind 150 Salzsäckchen von Michel-Freunden aus aller Welt eingetroffen, die bis zum Pfingstsonnabend im Altarraum besichtigt werden können. Diese Salzspenden aus aller Welt werden im Gottesdienst am Pfingstsonntag mit dem Michel-Salz aus Lüneburg zum Salz der Erde gemischt. Symbolisch überwindet das Salz der Erde Grenzen zwischen Ländern, Völkern und Kulturen. Hauptpastor Alexander Röder rief dazu auf, weitere Salzspenden aus aller Welt bis zum 3. Juni in den Michel zu bringen. Jeder Salzspender erhält nach Pfingsten ein Säckchen Salz der Erde zurück. Eine aktuelle Salzspenderliste finden Sie unter www.michel-stiftung.de.

Am Pfingstwochenende werden alle Michel-Veranstaltungen das Thema „Ihr seid das Salz der Erde“ aufnehmen:

  • Am Pfingstsonnabend, 3. Juni um 18.30 Uhr werden „Salzchoräle – Before you speak of God“ uraufgeführt. Michael Batz und Igor Zeller haben einen poetisch-musikalischer Zyklus über Salzstraßen, Salzmeere, Salzmomente und Salzmusiken komponiert. Batz und Zeller sehen Salz als ein zentrales Element des Lebens und der Liebe.
  • Auf dem traditionellen Frühlingsfest am Michel am 3. und 4. Juni können Besucher Salz erleben: vom Salzschmuck basteln über Salzmärchenerzählungen bis zum Salz sieden auf offenem Feuer.
  • Am Pfingstsonntag und -montag nehmen insgesamt vier Gottesdienste das Thema Salz auf und behandeln es mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

« zurück
 

SPENDENKONTO

Hauptkirche St. Michaelis
IBAN: DE49 2005 0550 1226 1252 25 (HASPA)
BIC: HASPDEHHXXX
Geben Sie gern einen Verwendungszweck an.

KONTAKT

Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg
Englische Planke 1, 20459 Hamburg
Telefon: (040) 376 78-0, Fax: -310
Mail: info@st-michaelis.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Wir haben täglich für Sie geöffnet.

November bis April: 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Mai bis Oktober: 9.00 Uhr bis 19.30 Uhr